SolidariTrade – Genossenschaft für Solidarisches Handeln e.G.

Die Auswirkungen der Finanzkrise sind insbesondere in den südeuropäischen Ländern weiterhin spürbar. Die Austeritätspolitik der EU setzt die Mitgliedstaaten weiter unter Druck, die durch die Krise besonders hart betroffen waren. Der Abbau von sozialen Rechten und Absicherungen führte zu einer Verschlechterung der Lage der Menschen.

In Griechenland, Spanien und anderen Ländern setzten die Menschen diesem Angriff Streiks, Proteste und den Aufbau von solidarischen Strukturen entgegen. Arbeitslose Bauern bildeten selbstverwaltete Kooperativen und nahmen ihre Produktionsverhältnisse selbst in die Hand.

SolidariTrade – Genossenschaft für Solidarisches Handeln e.G. möchte genau solche selbstverwalteten Strukturen unterstützen, indem die Produkte direkt vom Produzenten zu fairen Preisen gekauft werden. SolidariTrade achtet bei der Auswahl nicht nur auf nachhaltige Produktionsweisen, sondern auf gerechte Löhne und Arbeitsbedingungen.

Mit jedem verkauften Produkt werden solidarische Initiativen in Europa unterstützt. Diese Initiativen werden von den Genossenschaftsmitgliedern gemeinsam ausgewählt.

SolidariTrade leistet einen solidarischen Beitrag für die Wirtschaft der Länder, stellt Planungssicherheit für die Produzenten her und unterstützt Initiativen und NGOs bei ihrer Arbeit.

Die Mitglieder der Genossenschaft arbeiten ehrenamtlich.

Kontakt

Sie wollen in Ihrer Stadt eine Kampagne starten? Sie wollen mehr Infos zur Genossenschaft? Melden Sie sich gern bei uns.

Email: kontakt[at]solidaritrade.de